HELENA. Plädoyer für eine Schlampe

von Miguel del Arco

22.09.2017 T:K – Theater in Kempten

 

Mehr...

KASSANDRA

nach Christa Wolf

ab 22.09.2017 wieder im T:K-Theater in Kempten

mehr...

GOETHE - WAHLVERWANDTSCHAFTEN

adaptiert und inszeniert von Silvia Armbruster

Mehr...

MADAME BOVARY

nach Gustave Flaubert

von Wolfgang Seidenberg

Mehr...

DIE LEGENDE VOM HEILIGEN TRINKER

von Joseph Roth

nominiert für den INTHEGA-Preis „Neuberin“ 2013 & 2014

Mehr...

DIE MARQUISE VON O.

Schauspiel nach der Novelle von Heinrich von Kleist 

nominiert für den INTHEGA-Preis 2014

Mehr...

 D as Theater Wahlverwandte adaptiert literarische wie musikalische Stoffe für die Bühne und versteht sie als Spielvorlage. Ziel ist es, die Modernität, das Zeitgemäße in der Vorlage aufzuspüren und lebendig nach heute zu transportieren.

Klar absetzen möchten wir uns von einer Fernseh-Ästhetik in BühnenRaumGestaltung wie in der Spielweise.

Besonders wichtig ist uns das interaktive Moment in unseren Vorstellungen: Das Publikum wird dabei als mündige Kraft ernst genommen und in den Vorstellungsverlauf eingebunden. Die Grenzen zwischen Sein und Schein, zwischen Schauspieler und Publikum werden lustvoll provozierend umspielt und verwischt. Das Besondere am Theater, der Live-Charakter, das „Hier und Jetzt“ wird so betont.

Pin It on Pinterest